OGT LogoTirolbeilage
03/19
erschienen
download-->

 


Pressemeldung von "Der Standard" vom 12.05.2011

Pressemeldung von "Der Standard" vom 12.05.2011

StellungnahmeDas BMLVS beendete mit 6.Mai 2011 die Mitwirkung bei der ÖOG.

"...Eine gedeihliche Zusammenarbeit sei aufgrund der fehlenden bzw. zurrütteten Gesprächsbasis aus Sicht BMLVS nicht mehr gegeben..."

 

Lesen Sie die Stellungnahme durch klick auf das Bild.

v li: Bgm Arno Guggenbichler, LA Klaus Gasteiger, BM Norbert Darabos und LHStv Hannes Gschwentner„Bundesheer der Zukunft“ – unter diesem Motto informierte Verteidigungsminister Norbert Darabos kürzlich in Innsbruck SPÖ-FunktionärInnen über seine Vorstellungen von einem verschlankten Bundesheer ohne Wehrpflicht. Es soll bei gleichen Kosten die gleiche Leistung wie bisher erbringen, jedoch ohne Zwang.

Assistenzeinsätze zur Katastrophenhilfe sollen dabei ebenso sichergestellt sein wie Auslandseinsätze zum internationalen Krisenmanagement und zur Friedenssicherung. Um die Freiwilligenkomponente zu stärken, soll die Bezahlung attraktiv sein.

Eine für Tirol wichtige Botschaft hatte Minister Darabos auch mit im Gepäck: Es sollen keine Kasernen geschlossen werden.

Für den Einberufungstermin April entspreche die bisherige Zahl der Freiwilligen nur zehn Prozent des Solls, berichtete die „Financial Times Deutschland“.

Lesen Sie den ganzen Artikel hier-->

Unterstützungsclub für "verwendungsgeänderten" ChdGenStb Gen. Edmund EntacherNoch nie dagewesene Solitaritätskundgebung für einen österreichischen General in Facebook!

Wie hinlänglich bekannt, wurde ja der ehem. Chef des Generalstabes, Gen Edmund Entacher, nach seiner persönlichen Meinungskundtuung zum Thema der Veränderung des ÖBH, mundtot gemacht und mittels "Verwendungsänderung" von seiner Aufgabe entbunden.

Die OGT gutiert diese Vorgangsweise nicht und unterstützt Gen Entacher, da er für uns ein Symbol - nein, ein Vorbild - für Ehrlichkeit, Geradlinigkeit und Truppennähe ist.

So wurde durch verantwortungsvolle Staatsbürger/ -innen ein Fanclub zur Unterstützung Entachers ins Leben gerufen, dem bis zum heutigen Tage über 10.400 Personen beigetreten sind!

Unterstützen auch Sie Gen. Entacher und treten Sie hier --> seinem Fanclub bei.

Zusatz:
10.400 Wähler für eine Person zu begeistern ist ja auch nicht schlecht - oder?
Welcher Politiker kann das schon von sich behaupten?

 

Zum Seitenanfang