OGT LogoTirolbeilage
03/17
erschienen

 

Gastkommentar

  • Dem Patienten geht es schlecht!

    Drei Jahre ist es her, dass die Volksbefragung zum Entsetzen der politischen Führung ein klares Votum für die Beibehaltung der Wehrpflicht ergeben hat.

    Gastkommentar von OGT Präsident Oberst Willi Tilg in der Tiroler Tageszeitung vom 02.12.2015

    tt tilg 021215 thmb

    (Klicken Sie auf das Bild!)

     

  • STAATSLÜGE BUNDESHEER

    eigentlerEin Gastkommentar von Bgdr i.R. Ambros Eingentler

    In der auflagenstärksten österreichischen Tageszeitung erklärt der Militärkommandant von Salzburg, Heinz Hufler, dass das Bundesheer angesichts der dramatischen Wehrbudgetlage zu groß sei und deshalb verkleinert werden müsste. Diese kurzsichtige Ansicht eines Militär-Experten irritiert, darf man doch annehmen, dass er die Analysen zur Festlegung der Größe eines Heeres, der Ausbildung der Soldaten, der Bewaffnung und Ausrüstung, abgeleitet aus Aufgaben, definiert in der Sicherheitsstrategie, kennt. Mit seinem Vorschlag zur Reduzierung der Größe des Heeres erweckt er den Eindruck, Handlangerdienste für die Politiker zu leisten, die diese Selbstverstümmelung mit Genugtuung zur Kenntnis nehmen, um sich aus der Verantwortung zu stehlen, mehr Geld für das Bundesheer in die Hand zu nehmen- zumindest ein Prozent/BIP.

Zum Seitenanfang