OGT LogoTirolbeilage
03/19
erschienen
download-->

 

Tirolbeilage 2010/04

Auch heuer wurde die nun schon traditionelle Almrosenwanderung des CIG durchgeführt. Ziel dieses Gemeinschaftsausfluges ist es, den Herren des Ruhestandes in Begleitung ihrer Partnerinnen wieder einmal die Schönheiten der Tiroler Berge näher zu bringen und unter erfahrener Führung für viele Kameraden auch neue Gebiete kennen zu lernen.
Schon seit vielen Jahren liegt die Planung dieser Wanderungen in den Händen des ehemaligen Tüpl Kdt und HBF Obst i.R.Rudi Hinteregger der auch dieses Mal eine wunderschöne Gegend ausgesucht hatte – die Almregion Hochötz am Eingang des Ötztales. 
Leider machte uns heuer das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Schneefall, Kälte und Nebel begleiteten uns auf der Wanderung von der Bergstation Hochötz zur Bielefelder Hütte auf 2150m. Bei einem gemütlichen Frühschoppen wurde entschieden, die ursprüngliche Almwanderung zu verkürzen und nur bis zum Mohrenköpfle – einem normalerweise wunderschönen Aussichtsgipfel – aufzusteigen. Nebel und bis zu 20cm Neuschnee erleichterten diesen Entschluss. Nach Rückkehr auf die Bielefelder Hütte wurde gegessen und getrunken sowie Erinnerungen aus der gemeinsamen Dienstzeit ausgetauscht.
Für 24 Damen und Herren der OGT war die diesjährige Wanderung trotzdem wieder ein nettes und kameradschaftliches Erlebnis.

Quelle: Elmer - Bildtext: Bgdr iR Eigentler und Christian FelberDieser Vortrag wird mit Sicherheit mit Fug und Recht als eine der besten Veranstaltungen des Jahres 2010, wenn nicht der letzten Jahre in die Geschichte eingehen.
Christian Felber, Mitbegründer der Organisation Attac Österreich, ein erklärter Globalisierungsgegner, der Romanische Sprachen, Soziologie und Psychologie studierte und als freier Publizist und Universitätslektor an der WU in Wien arbeitet, ist wirklich ein international gefragter Referent. Und es ist der Initiative des Präsidenten der OGT, Bgdr iR Ambros Eigentler, zu verdanken, dass ein solcher Vortragender vor der OGT sprach.
Christian Felber verstand es vom ersten Augenblick an, ein im positiven Sinne so „schwieriges Auditorium“ wie die Zuhörer der OGT, die sich ja längst informiert und ihre eigene Meinung gebildet hatten, in seinen Bann zu ziehen.
„Kooperation statt Konkurrenz -  10 Schritte aus der Krise“ lautete das Thema und Felber überzeugte mit kontroversiellen Ideen. Selten wurde schon im Rahmen der Diskussion im Anschluss an den Vortrag so intensiv „gerittert“ wie an diesem 28. Oktober 2010 im Gesellschaftsraum der Cafeteria des Militärkommandos Tirol. Bezeichnend, dass dieser Vortrag noch Wochen danach themengebend in vielen weitergeführten Diskussionen war.
Eine äußerst gelungene Veranstaltung, in würdigem Rahmen dem Auftrag der OGT gerecht werdend, hoffen wir auf eine baldige Fortsetzung, bei der der Saal mit Sicherheit auf Grund des Andranges platzen dürfte.

Quelle MilKdoT; 9 Offiziere für TirolIm Zuge der Ausmusterung der Offiziere des Bundesheeres, welche Anfang Oktober  an der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt stattfand, wurden auch 9 Offiziere des Bundeslandes Tirol in das Bundesheer übernommen - diese traten ihren Dienst in den Garnisonen des Bundeslandes an.
Die Ausbildung zum Berufsoffizier des Österreichischen Bundesheeres findet an der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt statt. Die Theresianische Militärakademie wurde 1752 von Kaiserin Maria Theresia gegründet und ist die älteste Militärakademie der Welt. Die Ausbildung erfolgt heute zeitgemäß universitär als Fachhochschulstudiengang“ Militärische Führung“.

Лоб весь "Клипы скачать нэнси"в струпьях, но болит уже меньше.

Теперь, "Как сделать чертеж на компьютере"по крайней мере, вы знаете, с кем имеете "Gta 4 pc скачать торрент"дело.

За шахтами перелесок и "Марка основного комплекта рабочих чертежей"ни одного патрульного.

Террама рассмеялась, в ее бархатистом голосе звучало "Скачать игры spor"неприкрытое веселье.

Ведь всякий, у кого "Мужские причёски для симс 3 скачать"на эполетах хоть одна звездочка, "Прошивка принтера samsung scx 4200"обзывает солдат либо морской свиньей, "Скачать 2гис омска"либо другим каким звериным именем.

А на "Скачать бесплатно приложения на телефон nokia"всей Земле, во всех городах и во всех деревнях "Игра винкс студия"праздничный благовест продолжал возвещать о наступлении нового тысячелетия.

Quelle MilKdoT; Kommandoübergabe 6.JgBrigIm Rahmen eines würdigen militärischen Festaktes in der Andreas- Hofer- Kaserne in Absam übernahm am 30. September 2010 Brigadier Mag. Peter Grünwald das Kommando über die österreichische Gebirgsbrigade. Dieser auf hochalpine Aufgabenbewältigung spezialisierte Verband des Österreichischen Bundesheeres mit seinem Kommandositz in Absam erstreckt sich von Vorarlberg über Tirol, Salzburg bis nach Kärnten.
Brigadier Mag. Grünwald bekam in Anwesenheit höchster regionaler und überregionaler ziviler und militärischer Ehrengäste, wie dem Verteidigungs- und Sportminister Mag. Norbert Darabos, und dem Landeshauptmann von Tirol Günther Platter die Führungsverantwortung symbolisch aus den Händen des stellvertretenden Kommandanten der Streitkräfte, Generalmajor Mag. Dieter Heidecker, in Form des Feldzeichens der 6. Jägerbrigade überreicht.
Verteidigungsminister Mag. Darabos betonte in seiner Ansprache seine persönliche Freude über die Teilnahme an dieser Feierlichkeit in Tirol. Die 6. Jägerbrigade stelle für ihn einen wichtigen Arbeitsmuskel im Herzen des Bundesheeres dar. Er betonte dabei, dass die Brigade das Motto des Bundesheeres „Schutz und Hilfe“ tagtäglich lebe und dadurch tief in der Akzeptanz der Bevölkerung verankert sei. Dem neuen Kommandanten wünschte er viel Glück bei der Erfüllung seiner Aufgaben.
Seitens des Landes Tirol brachte Landeshauptmann Günther Platter seinen Dank an den scheidenden Brigadekommandanten zum Ausdruck. Er begrüßte den neuen Kommandanten und baut auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit des Landes Tirol mit der 6. Jägerbrigade.

Quelle MilKdoT; Großer österreichischer ZapfenstreichTrotz frühwinterlicher Temperaturen und leichten Regens war der neu gestaltete Landhausplatz vor der Tiroler Landesregierung im Zentrum von Innsbruck zum Bersten voll. Die Motivation der Bevölkerung Tirols, trotz der widrigen Wetterumstände so zahlreich zu erscheinen lag daran, dass der militärische Festakt des „Großen Zapfenstreiches“ begangen wurde.
Diese schon traditionelle Feierlichkeit am Vorabend des Nationalfeiertages wurde auch dieses Jahr vom Land Tirol gemeinsam mit dem Österreichischen Bundesheer zelebriert.
Die diesjährige Veranstaltung, wurde nicht nur durch die Anwesenheit der Tiroler Politikerspitze sowie von Würdenträger aus Kirche und Wirtschaft ausgezeichnet, sondern auch von hunderten begeisterten Zuschauern und dem Offiziers- und Unteroffizierskorps der Tiroler Garnisonen, den Soldaten und Traditionsvereinen mitgetragen und mitgestaltet. Die Festansprache wurde von Tirols Landeshauptmann Günther Platter gehalten. Er begrüßte die Vertreter des Landes Tirol, den Militärkommandanten von Tirol, Generalmajor Mag. Herbert Bauer, die Ehrengäste und die Abordnungen der Traditionsvereine.
Als Premiere konnte man an diesem Abend dieses die Lichtgestaltung des „Neuen Landhausplatzes“ genießen. Innerhalb des militärischen Festaktes wurde der zeremonielle und musikalische Ablauf durch Kunstlicht und der Mitwirkung von Fackelträgern in ein optisch interessantes Licht gerückt, was die Anwesenden zu Begeisterungskundgebungen veranlasste.

Он улыбнулся, "Pinnacle studio 15 crack"обнажив ослепительный ряд блестящих ровных зубов.

Большая "Bleach versus csade русификатор"Бетси снова ударила его ногой.

В сердце "Книга правила виноделов скачать"Скарлет блеснула искорка надежды.

Сейджек "Starus partition recovery кряк"снова посмотрел на мачете.

Тогда это самое "Черное на белом книга скачать"подходящее время выйти "Игры для нокиа с6 00"отсюда и осмотреть замок.

Я не отрицаю, "Русификатор для titan quest"проговорил он, это "Браузер 2012 скачать"конечно ошибка, ноя ненавидел их за расшатывание традиционных "Гарри поттер последний гарри поттер скачать"точек зрения, а может "Скачать карту для samp"и еще за что-нибудь.

Zum Seitenanfang